Tagungen und sonstige Veranstaltungen des BBWA

IKA Waggonbau 3Waggonbau in Hennigsdorf. Zur Geschichte eines Industriestandortes

14. Industriekulturabend am 18. März 2016 (Potsdam)

Die Bedeutung des Industriestandortes Hennigsdorf bei Berlin für die Bahntechnik und die wechselhafte Entwicklung des Standortes von der AEG bis zu Bombardier standen im Mittelpunkt des Themenabends. Die Geschichte des Standortes reicht bis 1909 zurück. Die Entscheidung der „Allgemeinen Electricitäts-Gesellschaft“ (AEG), eine eigene Fabrik zur Herstellung von Porzellanisolatoren zu errichten, der Grundstückskauf in Hennigsdorf, ein weit in die Zukunft reichendes Investitionsprogramm, markante Meilensteine der Bahntechnik im Lokomotiv- und Triebwagenbau sowie die Entwicklung der letzten Jahre, insbesondere die Überführung eines Großkombinates aus der DDR-Planwirtschaft in die freie Marktwirtschaft und die Übernahme durch die Bombardier Transportation GmbH, wurden betrachtet. Mehr...