Ausstellungen

Mobile Welten AusstellungAusstellung: Mobile Welten im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg

2018

In Kooperation dem Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg (MKG), der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder, der Goethe-Universität in Frankfurt/Main sowie der Erich Kästner-Schule in Hamburg-Farmsen entstand eine Ausstellung, die die bisherige eurozentrische Ordnung westlicher Museen in Frage stellte. Statt die Dinge wie bisher üblich nach Epochen, Geografien sowie Kunst und Nicht-Kunst einzuteilen, wurde die globale Bewegung von Objekten, Menschen und Ideen in Geschichte und Gegenwart sowie die damit einhergehende Verflechtung von kulturellen Formen und Lebenswelten in den Mittelpunkt gerückt. Zu sehen waren Gemälde, Möbel, Mode, Fotografie, Teppiche, Plakate, Grafik, Musikinstrumente, Skulpturen, Objekte, Videos, Klanginstallationen etc. aus den verschiedensten Epochen und Kulturen. Das BBWA beteiligte sich mit Fotografien aus dem Holzmann-Bildarchiv, die den Alltag beim Bau der Bagdadbahn zum Inhalt hatten. Zur Projektstudie "Bagdadbahn"